Zeitzeugen erzählen

„Am nächsten Morgen habe ich Betonbrocken aus der Mauer gehämmert.“

Berliner Mauer c visitberlin Foto: Koch

Der Fall der Mauer hat mein Leben entscheidend verändert. Nur fünf Wochen zuvor hatte ich meinen ersten Job als Lokalreporter bei der Berliner Morgenpost angetreten, war dafür aus München nach Berlin gezogen. In der Nacht des 9.11.1989 war ich dabei, als die ersten Ost-Berliner über den Grenzübergang Bornholmer Brücke nach West-Berlin kamen. Ich hatte morgens um 5 Uhr auf der...Weiter

 

„Wir haben es geschafft, dass die Mauer gefallen ist.“

East Side Gallery Guided Tour c visitBerlin Wenzel

So schnell ging es dann doch nicht: Als die Nachricht vom Mauerfall Deutschland und die Welt in Taumel versetzte, war ich in Heidelberg und schaffte natürlich nicht mehr den Weg nach Berlin. Das hatte damit zu tun, dass ich im Januar 1988 endlich hatte ausreisen dürfen. Das aber hatte die Trennung von meiner Familie zur Folge. Ich wurde mit einer...Weiter

 

„Gänsehaut am Bahnhof Friedrichstraße“

Wir mussten bis kurz vor Mitternacht arbeiten. Meine Frau und ich hatten aber im Laufe des Abends schon die unfassbar gute Nachricht empfangen. Die Mauer war offen. Ost-Berlin war inzwischen wie leer gefegt. Also bekam man auch ein Taxi. Der Taxifahrer bringt uns zum Bahnhof Friedrichstraße. Die geteilte Station mit der riesigen bislang schier unüberwindlichen Stahlplatte zwischen den Bahnsteigen. Wir...Weiter

 

„ … sogar Trabis fuhren hupend an uns vorüber.“

DDR Museum c DDR Museum GmbH

Am Abend des 9. November 1989 arbeitete ich als Manager im Mövenpick „Marché“ am Kurfürstendamm. So ganz gegen ihre Gepflogenheiten rief mich meine Frau an und erklärte aufgeregt, dass DDR-Bürger ohne Vorbedingungen in den Westen reisen könnten. Und das ab sofort und unverzüglich, wie Günter Schabowski auf einer Pressekonferenz einem Journalisten antwortete. Dazu muss ich sagen, dass meine Frau 1971...Weiter

 

„Auf der Böse-Brücke erlebte ich Geschichte hautnah.“

Berliner Mauer Bösebrücke (c) Stiftung Berliner Mauer

In den frühen 1950er Jahren war Berlin für mich als Kind schon durch viele S-Bahn-Fahrten von Spandau West zum Alexanderplatz (billig einkaufen) immer EINE Stadt. Da ich auch viele Verwandte in Ost-Berlin und der SBZ (später DDR) hatte, besuchte ich oft diverse Orte dort. Mit dem Mauerbau am 13.08.1961 rissen diese Verbindungen nicht ab. Zunächst fuhr ich pro forma zur...Weiter