Zeitzeugen erzählen

„Der Mauerfall bei uns im Büro.“

Gedenkstätte Berliner Maue Bernauer Strasse c visitBerlin Foto: Günter Steffen

Als die Mauer fiel war ich sechs Jahre alt. Noch heute wünsche ich mir, ich wäre älter gewesen, dann hätte ich mehr von diesem Ereignis und seiner Bedeutung mitbekommen. An den Mauerfall selbst habe ich eigentlich gar keine Erinnerung. Ich weiß nur noch, dass irgendwie Unruhe herrschte. Meine Mutter war furchtbar aufgeregt. Als Kind einer Alleinerziehenden war ich sowieso oft...Weiter

 

„Uns begrüßten Menschen aus dem anderen Berlin.“

East Side Gallery c visitBerlin Foto: Philip Koschel

Die Ereignisse dieser Zeit (Demo auf dem Alex im Oktober, Schabowskis Pressekonferenz usw.) überrollten mich genauso wie die meisten Menschen. Bilder im Westfernsehen um ca. 23 Uhr von der Bornholmer Brücke veranlassten mich, mich persönlich zu informieren. Ich fuhr mit dem Auto zum Grenzübergang Heinrich-Heine-Straße. Um ca. 0:15 Uhr bekam ich meinen Stempel auf das Passbild meines Personalausweises gedrückt. Zehn...Weiter

 

„unfassbar, unglaublich, unmöglich, vollkommen verrückt“

BERLINER-MAUER c Berlin daily Foto: Hans Peter Stiebing

Am Abend des 9.11.1989 schauten wir wie viele andere auch, gespannt Fernsehen. Und glaubten zu träumen, oder den falschen Film zu verpassen. Was lief denn da ab? Der Versprecher des Jahrzehnts, der ominöse Zettel des Jahrhunderts. Ob Schabowski je begriffen hat, was er zu diesem Zeitpunkt da angerichtet hat. An sofortiges Aufstehen und mitlaufen haben wir nicht gedacht. Unsere 2...Weiter

 

„Der Schlagbaum öffnete sich tatsächlich“

Gedenkstätte Berliner Mauer c visitBerlin Foto: Susan Steudtemann

Ich war mit meiner Mutter am Tag der Grenzöffnung an der Bornholmer Straße dabei. Wir haben in den Nachrichten die Pressekonferenz mit G. Schabowski gesehen und gedacht: „Schauen wir doch mal an der Grenze, ob sie schon offen ist!“ Kurz nachdem wir dort angekommen waren (ca. 30 Minuten), öffnete sich tatsächlich der Schlagbaum – wir waren überwältigt! Seitdem organisiere ich...Weiter

 

„Und plötzlich waren wir in West-Berlin.“

Am 9.11.1989, um 19 Uhr saß ich mit meiner Freundin in Berlin-Pankow am Tisch zum Dinner. Die politische Aufregung der Tage davor und besonders an diesem Tag gipfelte in dem Satz unserer damals 12-jährigen Tochter, nachdem wir die Information von Herrn Schabowski im Radio hörten: „Mutti, Mutti, wir können jetzt in den Westen, hurra, hurra!“ Erst glaubten wir unseren Ohren...Weiter